denlenfritruestr

Und dieses Jahr waren erstmals 2 Jünkerather Spieler dabei.

Während der Berichterstatter seit 1997 (mit Ausnahme des Jahres 2003) regelmäßig in Echternach das schöne Open spielt und in 2010 die 13. Teilnahme zu verzeichnen war, spielte Jochen Terhorst nach mehrjähriger Abstinenz dieses Jahr auch wieder in Echternach mit.

Das Wetter war dieses Jahr am Wochenende vom 19. und 20.06. ein wenig regnerisch, sodass die übliche „Echternach-Biergarten-Atmosphäre“ dieses Jahr nicht so richtig aufkommen wollte. Dafür war die Unterkunft im Hotel „eden au lac“ sehr schön. Auch der gemeinsame „Partie-Analyse-Abend“ mit Schachfreunden vom KKS Köln war sehr interessant.

Nach anstrengenden 9 Runden landete der Berichterstatter Gerd Densing mit 4,5 Punkten (Standardergebnis in den letzten 10 Jahren) auf Platz 142 von 297 Teilnehmern genau im Mittelfeld (leicht höher als der Start-Ranglistenplatz 144). Jochen Terhorst spielte fast alle Partien im Spiegelsaal, dabei gleich gegen mehrere Titelträger sehr stark und hochinteressante Angriffs-Partien. Leider erfüllte sich auch hier wieder die Weisheit, dass es im Schach nichts schwereres gibt, als „eine gewonnene Partie zu gewinnen“ … bzw. ein Remis gegen mehrere hundert ELO-Punkte schwerer Gegner (GM) zu halten …, sodass Jochen mit 5,5 Punkten aus 9 Partien und guter Punktsummenwertung sowie hohem Gegner-Elo-Schnitt auf einem guten Rang 60 landete.

Fazit: Echternach 2010 war wieder ein klasse Turnier!

Hier geht es zum ausführlichen Bericht von Gerd Densing auf der Chessbase-Homepage:

http://www.chessbase.de/nachrichten.asp?newsid=10544

Hier geht es zur Turnierhomepage mit weiteren Fotos, Tabellen und Statistiken:

http://open.desprenger-echternach.lu/index.php?site=2010bericht

Und hier gibt’s noch ein paar Fotos und Turnierimpressionen: (später)

 

 

 

Zum Seitenanfang