denlenfritruestr

Zunächst war etwas sehr seltenes zu verzeichnen: Die gegnerische Mannschaft war überpünktlich (9:30 Uhr), so dass Punkt 10 Uhr der Kampf los gehen konnte.

Leider war nach 40 Minuten bereits der erste Punkt weg, nachdem Bastian die Eröffnung unglücklich behandelte, eine problematische Fesselung des Springers zuliess und dann die Dame hergeben musste, um das Matt zu vermeiden.

Nachdem Kevin bei einer beiderseitig scharfen Eröffnung einen Springer nicht nahm, konnte sich der Gegner befreien und es stand um 11:15 Uhr bereits 0 : 2.

Tino erreichte eine Stellung mit 2 Mehrfiguren und wickelte sicher zum 1 : 2 ab.

Edmund landete in einem Endspiel Dame gegen Turm, wobei er noch 2 Freibauern hätte und sogar die Dame hätte gegen den Turm hätte tauschen können. Aber er wollte den ganzen Turm und es stand 2 : 2.

Ouan lehnte bei einer Mehrfigur (aber Mehrbauern für den Gegner) 2 mal ein Remis ab, der mannschaftsdienliche Mut lohnte sich allerdings nicht, als sie nach einem "Fingerfehler" eine Figur (und letztendlich noch eine weitere) verlor und zwar tapfer, aber aussichtslos kämpfte, bis der Endstand von 2 : 3 erreicht war.

 

SC Jünkerath II 2 : 3 PST-Trier II
1 (080) Bothur,Tino (1306-7) 1-0 (047) Anania,Justin (1393-15)
2 (064) Dirkschnieder,Edmund (1458-13) 1-0 (1014) Haag,Niklas (1445-2)
3 (050) Schun,Chanintorn (1296-20) 0-1 (044) Roscheck,Richard (1252-11)
4 (1003) Bastian,Bischof (-) 0-1 (072) Rademacher,Lukas (1393-23)
5 (1002) Becker,Kevin (1039-1) 0-1 (065) Kook,Helmut (1142-12)

 

Zum Seitenanfang