denlenfritruestr

Bereits zum zweiten Mal in der laufenden Bezirksliga-Saison traten wir auswärts in Wittlich in der schönen (Schach-)Hasenmühle an. Wie bereits beim ersten Auswärtsspiel dort, hatten beide Wittlicher Bezirksliga-Mannschaften parallel ein Heimspiel.

Die erste Wittlicher Mannschaft (2. RLP-Liga, Nord) hatte auch ein Heimspiel, war aber „ausquartiert“, sodass ein Zuschauen dort nicht möglich bzw. praktikabel war. Wir traten in Wittlich leicht ersatzgeschwächt an, da Hans-Jürgen von Bohl und Martin Stadtfeld fehlten.

Den Ergebnisauftakt machte an Brett 6 Joachim Jüster, nachdem er im Mittelspiel infolge einer Fesselung eine Leichtfigur verlor. Der erfahrene Gegner wickelte das Endspiel souverän ab, sodass gegen 11.20 Uhr die Partie mit der ersten Jünkerather Niederlage zu Ende war.

Kurz danach gab auch Cornelius Bischof an Brett 8 seine Partie auf, nachdem er im frühen Mittelspiel ebenfalls einen Springer verlor und „nur“ einen Bauern dafür erhielt. Auch dort wickelte der Gegner die Stellung einfach ab.

An Brett 2 profitierte der Berichterstatter Gerd Densing von einer schlechten Zeiteinteilung seines Gegners. Nach einer anfangs gedrückten Stellung schlichen sich in gegnerischer Zeitnot ein paar Ungenauigkeiten ein. Mit nur noch 4 Sekunden auf der Uhr für noch 6 Züge stellte er die Dame, überschritt gleichzeitig die Zeit und gab die Partie dazu gegen 12.45 Uhr fast in der gleichen Sekunde auf.

Das nächste Einzelergebnis ließ lange auf sich warten. An Brett 1 konnte Jochen aus dem Mittelspiel heraus leichte positionelle Vorteile erreichen. Nach Abtausch mehrerer Leichtfiguren, eines Turmpaares und der Dame verflachte die Stellung, sodass das gegnerische Remisangebot in ausgeglichener Stellung gegen 13.50 Uhr angenommen wurde.

Holger Kumm lehnte an Brett 3 – mit Blick auf den Mannschaftsstand - ein Remisangebot seines Gegners ab und startete einen Königsangriff. Er überzog allerdings die Stellung und fand sich in einem Damenendspiel mit Minusfigur wieder, welches nicht mehr zu halten war, sodass die Partie um 14.25 Uhr zu Ende war und wir mit 1,5 zu 3,5 in Rückstand gerieten.

An Brett 4 lehnte Lothar Schun auch ein Remisangebot ab und gewann kurz danach eine Qualität. Im weiteren Verlauf gewann er dann den verbleibenden gegnerischen Springer und spielte mit einem Mehrturm gegen 2 Bauern. Nach genauem Spiel wurden die gegnerischen Dauerschachversuche mit der Dame unterbunden und nach Damentausch in ein klar gewonnenes Endspiel abgewickelt, sodass Lothars Partie gegen 14.30 Uhr endete.

Bastian Bischof verlor in einer geschlossenen Stellung im Mittelspiel eine Figur und musste sich einem Königsangriff seines Gegners stellen und bis zum Ende der Partie geschickt verteidigen. Bei dieser Gelegenheit baute er – zumindest am Königsflügel – fast so etwas wie eine „Festung“. Der Gegner fand am Damenflügel – trotz Mehrfigur – keine Gewinnfortsetzung und bot gegen 14.35 Uhr remis an (Caissa sei Dank) – welches Bastian annahm.

Die letzte laufende Partie an Brett 7 sah zu diesem Zeitpunkt auch schon sehr remislich aus. In einer geschlossenen Partie hatte sich Benjamin nach Abtausch aller Leichtfiguren und Türme mit einer zentralisierten Dame und eines zu blockierenden Freibauern zu beschäftigen. Nach Tausch der Dame entstand ein Remis-Bauernendspiel, sodass hier gegen 14.50 Uhr auch Remis vereinbart wurde, wir aber leider den Mannschaftskampf knapp mit 3,5 zu 4,5 verloren haben.

In der Tabelle sind wir – dank besserer Brettpunkte als unser heutiger Gegner - unverändert auf Platz 5 geblieben mit nach wie vor der Möglichkeit, bei einem Sieg in der direkten Begegnung gegen die PST Trier in der Schlussrunde noch an dieser Mannschaft vorbeizuziehen und auf Platz 4 vorzurücken. Selbst bei einer Mannschafts-Niederlage in der Schlussrunde dürfte uns der 5. Platz schwer zu nehmen sein, da unsere direkten Verfolger in der Schlussrunde gegen die 3 Top-Teams antreten müssen – mit entsprechend schlechten Aussichten.

37SC Wittlich 1947   II16363SC Jünkerath1690 4.2
1 1 Schneider,Andrej 1819 1 Terhorst,Jochen 2125 ½ ½   0.14
2 2 Jacobs,Hermann 1792 3 Densing,Gerd 1727 0 1   0.59
3 3 Jung,Ludwig 1673 6 Kumm,Holger 1787 1 0   0.34
4 4 Kettern,Harald 1641 7 Schun,Lothar 1666 0 1   0.46
5 5 Lamprecht,Sebastian 1576 8 Bischof,Bastian 1395 ½ ½   0.74
6 7 Spears,Clifford 1562 9 Jüster,Joachim 1479 1 0   0.62
7 6 Karbach,Andreas 1516 14 Kuderna,Benjamin 1654 ½ ½   0.31
8 8 Hübchen,Jürgen 1507 13 Bischof,Cornelius   1 0   1.00

 

 

 

  • IMG_3836
  • IMG_3838
  • IMG_3839
  • IMG_3840
  • IMG_3841

Simple Image Gallery Extended

Zum Seitenanfang