denlenfritruestr

Anders als in den Vorjahren fand dieses Jahr keine Zentralrunde zum Abschluss der Bezirksligasaison statt. Wie in den letzten Jahren auch, trafen wir in der Schlussrunde der Bezirksligasaison auf die 1. Mannschaft der PST Trier. Nach vorheriger telefonischer Info ist die Trierer Mannschaft „nur“ mit 4 Spielern angetreten, sodas das Heimspiel an nur 4 Brettern ausgetragen wurde.
Nach pünktlichem Start um 10.00 Uhr (Sommerzeit!), machte Joachim Jüster an Brett 7 den Ergebnisauftakt. In der Eröffnung versäumte er es, rechtzeitig zu rochieren und sah sich bald einem Zentrumsangriff des Gegners gegenüber. Der Angriff konnte zwar abgewehrt werden, aber dabei gingen 2 Bauern verloren. Die Partie wurde in ein klar gewonnenes Endspiel abgewickelt, sodass gegen 12.20 Uhr die erste Niederlage auf Jünkerather Seite zu verzeichnen war. Martin Stadtfeld verlor in der Eröffnung an Brett 2 mit schwarz einen Bauern, konnte sich aber gut entwickeln und Raumgewinn und Initiative erreichen – bei offener B-Linie. Der Gegner verteidigte sich geschickt und konnte nach Abtausch vieler Leicht- und Schwerfiguren in ein gewonnenes Endspiel abwickeln. Die Partie endete prompt gegen 12.45 Uhr, nachdem Martin eine Springergabel (Schach und Turmverlust) übersah. An Brett 5 konnte Bastian Bischof seine Partie lange Zeit sehr ausgeglichen gestalten. Beide Spieler starteten einen Angriff. Im späten Mittelspiel schlichen sich bei Bastian Ungenauigkeiten ein, die schließlich einen Turm kosteten. Wenige Züge endete auch diese Partie gegen 13.00 Uhr mit einer Springergabel (Schach und Damenverlust). Die Jünkerather Hoffnungen ruhten jetzt noch auf Holger Kumm an Brett 3. Er hatte sich in der Eröffnung mit einem gegnerischen Angriffssturm am Königsflügel auseinanderzusetzen. Nach geschickter Verteidigung und ein paar ungenauen gegnerischen Zügen verblieb eine schwarze Mehrfigur auf dem Brett. Im Doppelturm-Endspiel mit Mehrläufer wickelte Holger in ein klar gewonnenes Endspiel ab, sodass die Partie gegen 13.15 Uhr – und auch der Mannschaftskampf sehr glücklich – gewonnen wurde. In der Tabelle sind wir damit an der Mannschaft PST Trier vorbeigezogen und mit einem ausgeglichenen Punktekonto mit 9 zu 9 Punkten auf Platz 4 gelandet. Nachdem wir zwischenzeitlich auf dem letzten Tabellenplatz gelandet sind - ist zumindest sportlich – ein versöhnlicher Saisonausklang zu vermelden bzw. ein insgesamt positives Saisonfazit zu ziehen.

33SC Jünkerath15258PST-Trier173953 2.07
1 2 Stadtfeld,Martin 1797 1 Rademacher,Lukas 1814 0 1   0.47
2 3 Densing,Gerd 1727 2 Paulus,Joachim 2004 + - k 0.17
3 6 Kumm,Holger 1787 4 Hornberger,Frank 1923 1 0   0.32
4 7 Schun,Lothar 1666 3 Kiebel,Niklas 1880 + - k 0.23
5 8 Bischof,Bastian 1395 5 Bechtel,Steffen 1761 0 1   0.10
6 10 Schun,Chanintorn 1298 6 Reh,Maximilian 1418 + - k 0.34
7 9 Jüster,Joachim 1479 8 Wulich,Frederik 1549 0 1   0.40
8 12 Steffes,Tobias 1052 7 Krein,Jana 1565 + - k 0.04

 

  • IMG_3904
  • IMG_3905
  • IMG_3906
  • IMG_3907
  • IMG_3908
  • IMG_3909
  • IMG_3910
  • IMG_3911
  • IMG_3912
  • IMG_3913
  • IMG_3914
  • IMG_3915
  • IMG_3916
  • IMG_3917
  • IMG_3918
  • IMG_3919

Simple Image Gallery Extended

 

Zum Seitenanfang